moebeltransport-feb-2016-banner

Ebay-Queen im Einsatz

Was bekommt man eigentlich alles für einen Euro? Unsere zweite Vorsitzende, Kathi Schmidt, hat sich auf die Suche gemacht und zählt auf: Einen Wohnzimmertisch, eine Schlafcouch aus den 50er Jahren, zwei Sessel und ein Sofa. Die 42-jährige spürt altes Mobiliar auf, damit es in den ehemaligen Kauen gemütlich wird.

In unserem Klub wird Kathi längst liebevoll Ebay-Queen genannt. Seit sechs Wochen durchstöbert sie ihre Nachbarschaft und das Internet nach altbackener Wohnzimmereinrichtung. Denn bald schon möchten wir damit in den ehemaligen Kauen und Duschen ein Bistro einrichten. „Das wird total witzig“, schwärmt Kathi Schmidt, „kalte Industrieatmosphäre wird auf warme Wohnzimmergemütlichkeit treffen“.

Vergangene Woche stellte unser erster Vorsitzender, Andreas Weidner, zwei Mitarbeiter seiner Firma für einen Nachmittag frei. Mit einem großen Van zogen die Männer gemeinsam mit Kathi los, um an verschiedenen Stellen der Stadt Möbel einzusammeln. „Die beiden waren eine große Hilfe“, berichtet Kathi anschließend, „ich selbst wäre nie in der Lage gewesen, diese alten Schrankwände so gründlich, gekonnt und schnell abzubauen und abzutransportieren.“

Indes trifft die Ebay-Queen bei ihren Sammeltouren immer wieder auf interessante Menschen und neue Orte. Beispielsweise begegnete Kathi, die in Recklinghausen als Lehrerin arbeitet, kürzlich der Mutter einer ihrer Kunstschüler. „Deren Haus stand kurz vor dem Abriss. Da waren sie froh, dass wir gründlich entrümpelt haben“, berichtet Kathi, die sich besonders über den alten tragbaren Schallplattenspieler und zwei alte Spiegel freut, die sich im Keller des Hauses fanden.

Doch obwohl Kathi mit vollem Einsatz sämtliche Stilverirrungen der Region aufspürt, fehlen uns immer noch zahlreiche Leuchten, Kommoden, Stühle, Sofas, Sessel und Geschirr. Immerhin ist der Kauen- und Duschbereich auf der Schachtanlage ein recht weitläufiger Bereich. Wenn Sie also Dinge abzugeben haben, die unser zukünftiges Bistro zu einem gemütlichen Ort werden lassen, melden Sie sich gerne bei uns: Per E-Mail unter mitmachen@schlaegel-eisen.de oder telefonisch unter 02366-18090.

Was denken Sie?