flamenco-vitae-banner-2

Flamenco als Lebensmittelpunkt

Wenn wir am kommenden Samstag, den 11. November unseren Flamenco-Abend begehen, werden Künstler die Bühne betreten, die sich in der Szene großes Ansehen verdient haben. Lernen Sie die Menschen kennen, die der Flamenco gepackt und nicht mehr losgelassen hat!

delmarMaria del Mar ist die erste staatlich diplomierte Tanzpädagogin im Fach Flamencotanz in Deutschland. Die deutsch-stämmige Künstlerin lebte lange Zeit in Spanien und wurde dort von den besten Tänzern ausgebildet und gefördert. So entwickelte sie ihren eigenen Stil, der sich durch seine Musikalität und brillante tänzerische Technik auszeichnet. Neben ihrem Lehrauftrag an der Folkwang Universität der Künste betreibt die Tänzerin und Choreographin eine eigene Flamencoschule in Essen Werden, wo sie Amateure und auch Tanzprofis unterrichtet.

vuralVural Dursun ist türkisch-stämmiger Tänzer, Choreograph und Tanzpädagoge. Nach einem Spanisch-Studium in Spanien, studierte er in Deutschland Pädagogik. Dursun hat seine Tanzausbildung bei Maria del Mar absolviert und ist darüber hinaus bei namhaften Flamencotänzern aus Spanien im Bereich Flamencotanz ausgebildet worden. Derzeit tanzt er in der Formation Kontraste Latino, Danzamarvu und weiteren Arrangements.

lama3Juan Lama wurde als Sohn eines andalusischen Einwanderers in Herne geboren. Sein Vater war es auch, der ihm die Geheimnisse der sechs Saiten lehrte. Heute ist Lama ein ein Allroundtalent in der Flamenco-Szene. Als meisterhafter Gitarrist, Sänger und Komponist gilt er als einer der begnadetsten und talentiertesten Flamenco-Musiker Deutschlands.

LlorenteLuis Llorente studierte bereits in jungen Jahren Querflöte am Konservatorium der Universidad Catolica de Valparaiso. Llorente spezialisierte sich auf lateinamerikanische Musik und verlegte seinen Lebensmittelpunkt von Chile nach Deutschland. In unterschiedlichen Formationen fällt Llorente immer wieder durch seine Vielseitigkeit auf. Neben Querflöte und Percussions spielt Llorente exotische Instrumente, wie das Cajon aus Peru, das Tres aus Cuba oder das Quatro aus Venezuela.

javiJavi Castrillon begeistert mit seinen zahlreichen Auftritten sein Publikum in ganz Deutschland. Der in Hamburg lebende Flamencosänger ist bekannt für seinen besonderen gesanglichen Ausdruck und sein perfektes Zusammenspiel aus Atemtechnik, Aussprache, Intonation und Phrasierung der “Letras” (Strophen).

 

>> Weitere Infos zum Flamenco-Abend

Was denken Sie?